Spenden

Vielen Dank an alle, die das BP finanziell unterstützen!

Um für über 500 Menschen geistliche Heimat zu sein und für die Stadt aktiv zu werden, braucht das BP finanzielle Mittel. Unterstützung aus zentralen Kassen (Kirchensteuer) erhalten wir nicht und auf einen Klingelbeutel verzichten wir. Deshalb ist unser gemeinsames, persönliches Engagement hier vor Ort gefragt.

Wofür? Etwa zwei Drittel unseres Bedarfs fließen in Mieten, Gehälter und Hilfen für andere Projekte (soziale, kulturelle und Gemeindegründungen). Der Rest in die alltägliche Arbeit, Kurse, Einladungen etc. Eine genaue Aufstellung veröffentlicht das Finanzteam jeden Dezember im Gottesdienst.

Durch uns: 87% unseres Jahresbedarfs hoffen wir hier gemeinsam zusammenzulegen. Der Rest kommt von Patengemeinden. Wir freuen uns sehr über jeden Beitrag und jede Unterstützung. Kein Betrag ist zu klein oder zu groß. Mit einem Dauerauftrag hilft man in doppelter Weise: Durch den Betrag und durch die Kontinuität, die entsteht.

Kontoverbindung des Berlinprojekts